Im Bereich der katalanischen öffentlichen Verwaltung hat das AOC über die EACAT-Plattform eine ganze Reihe von spezifischen Einreichungen von Unterlagen zwischen den verschiedenen Verwaltungsbehörden vorgesehen.

Aufgrund des Inkrafttretens des Gesetzes 40/2015 vom 1. Oktober über die Rechtsordnung des öffentlichen Sektors machte die Notwendigkeit, einen Mechanismus zum Versenden von Unterlagen in elektronischer Form für alle erforderlichen Fälle zu haben, das AOC der Öffentlichkeit zugänglich Sektor von Katalonien die generische Vorlage von Unterlagen, die die Lücke schließt, die bestand, wenn keine spezifische Vorlage vorliegt.

Daher ist die generische EACAT-Einreichung (wenn es keine spezifische Einreichung bei EACAT gibt) die zu verwendende Lösung, wenn die Dokumentation zwischen dem öffentlichen Sektor Kataloniens eingereicht werden muss. In diesem Sinne ist es auch die Lösung für das Versenden von Auskunftsersuchen oder Weiterleitungen von Anfragen zu Transparenzverpflichtungen zwischen Unternehmen.

Rechtlicher Kontext

Gesetz 40/2015:

Artikel 3. Allgemeine Grundsätze

„2. Öffentliche Verwaltungen müssen untereinander und mit ihren Einrichtungen, öffentlichen Einrichtungen und verbundenen oder abhängigen Einrichtungen über elektronische Mittel interagieren, die die Interoperabilität und Sicherheit der von ihnen verwendeten Systeme und Lösungen gewährleisten, sie müssen den Schutz personenbezogener Daten gewährleisten und sollten dies vorzugsweise tun erleichtern die gemeinsame Erbringung von Dienstleistungen für die interessierten Parteien.“

Gesetz 19/2014 vom 29. Dezember über Transparenz, Zugang zu öffentlichen Informationen und gute Regierungsführung:

Artikel 27. Einreichung von Anträgen

„3. Ersuchen sind an die Stelle oder Verwaltungsstelle zu richten, die über die Informationen verfügt. Wird das Auskunftsersuchen an eine Stelle gerichtet, die nicht über sie verfügt, oder ist es allgemein an eine Verwaltung gerichtet, gelten die Bestimmungen von Artikel 30 anwenden. "

Artikel 30. Ableitung von Anträgen

„(1) Wird der Antrag auf Zugang zu den Informationen an eine Stelle oder Verwaltungsstelle gerichtet, die nicht über die Informationen verfügt, leitet sie ihn an die Stelle oder Stelle weiter, die über die Informationen verfügt. sofern sie ihm bekannt sind, oder an die entsprechende Bürgerinformationsstelle innerhalb von fünfzehn Kalendertagen und teilen Sie dem Antragsteller mit, an welche Stelle das Ersuchen weitergeleitet wurde, sowie die Kontaktdaten.

Verwandte Lösungen

EACAT : t generische Widder und spezifische Widder

Transparenz